Kabelortung und Kabelfehlerortung oder Kabeltrassierung

Kabeltrassierung -  Bestimmung der Lage von Kabeltrassen incl. der Tiefenbestimmung

 

Mantelprüfung und Mantelfehlerortung - an Kunststoffkabel zur Feststellung auf äußere Beschädigungen  nach VDE 0276

Kabeldiagnose -  Zerstörungsfreie Kabeldiagnose zur Bewertung des Alterungszustandes und der Betriebssicherheit

 

Kabelstörung    erfassen und beheben alles aus einer Hand !

 

Mit den uns zur Verfügung stehenden Messgeräten sind wir in der Lage sämtliche Störungen im Kabel und Leitungsnetz punktgenau zu orten.

Es stehen uns zwei unterschiedliche Ortungsanlagen Systeme zur Verfügung, die es uns ermöglichen, alle Kabelfehler in Netzen bis 4000 Volt Netzspannung zu finden.

 

Anlage 1 und 2 eingestzt bei Kabelstörung  Kabeltrassierung und Kabel Fehler Ortung
Die Ortungsanlage basiert auf der Grundlage der Magnetfeldortung.
Dieses ist eine sehr materialschonende Methode, welche wir immer wieder gerne als unsere Standartortung bezeichnen. Bei dieser Art der Ortung wird ein hochfrequentes Signal auf das zu messende Kabel gelegt und anschließend im Verlauf verfolgt. Anwendung findet diese Ortungsmethode aber nur bei kunststoffisolierten Kabeln.

Anlage 3  eingesetzt bei Kabelstörung  Kabel Fehler Ortung  und Kabel Fehler wandlung  durch moderes Brennverfahren. In der heutigen Zeit wird aber nur noch recht selten ein Kabelfehler durch Brennen gewandelt. Bei den meisten Kabelstörungen ist dieses aufgrund der uns zur Verfügung stehenden Meßgeräten auch nicht mehr nötig.

Die Ortungsanlage basiert auf der Grundlage der Schallfeldortung.
An der Einspeisestelle des Netzes wird ein Stoßwellengenerator angeschlossen. Mit dem Stoßwellengenerator werden getaktete Hochspannungsimpulse auf das Kabel gegeben, die zu Überschlägen am Fehlerort führen. Die Überschläge haben ein akustisches und magnetisches Signal zur Folge. Bei der Schallfeldortungsmethode wird mit einem Bodenmikrofon die Stelle der maximalen Entladungslautstärke gesucht. Um Probleme durch Nebengeräusche zu minimieren wird parallel zum akustischen Signal auch das magnetische Signal gemessen.

Diese Anlage verfügt zusätzlich noch das patentierte ICEplus Verfahren mit  0...4kV Stoß zur Vorortung. Vorteil dieses Verfahrens  ist es, dass durch das Eingeben der Kabeldaten und dem Starten eines Einzelimpulses die Fehlerlänge des Fehlerkabels im Display in Metern angezeigt wird.
Mit diesem Verfahren sind niederohmige als auch intermittierende Fehler ortbar.
Bei intermittierende Fehler handelt es sich um zwischenzeitig oder kurzzeitig auftretende Fehler, bei denen aus hochohmigen Fehlern vorübergehend niederohmige Fehler werden. Ein typisches Beispiel hierfür ist eine Kabelmuffe in die Feuchtigkeit eindringt. Durch die Feuchtigkeit verändert sich der Isolationswiederstand derart, dass es zu einem Stromfluss zwischen einzelnen Leitern oder Leiter und Erdreich kommt. Ist die Energie hoch genug, verdampft die eingedrungen Feuchtigkeit, wodurch der Isolationswiederstand ansteigt. Der Fehler ist wieder hochohmig. Ein intermittierender Fehler sorgt für vorübergehende Stromausfälle, ist aber in gewisserweise selbstheilend.
Des Weiteren können wir mit dieser Anlage einen Kabelfehler, der nicht niederohmig genug ist, wandeln. Dieses geht bei klassische Kabeln durch die integrierte Brennfunktion. Kunststoffisolierte Kabel lassen sich nicht brennen. Hier ist aber eine Kurzzeitwandlung von einigen Millisekunden mit dem Lichtbogenverfahren möglich. Während dieser Zeit wird an der Fehlerstelle ein Lichtbogen erzeugt, der für den Messimpuls einen niederohmigen Reflexionswiderstand bildet.

 

 

Unser Aufgabengebiet in Schlagworte dargestellt:

 

- defektes Erdkabel  finden

- Kurzschluss orten im Erdkabelnetz

- Erdkabel Schaden finden

- Erdkabel kaputt

- Erdkabel überprüfen

- Erdkabel suchen

- Kabelbruch in der Erde finden

- Kabelbruch lokalisieren und Leiterbruch lokalisieren

- Erdkabel Bruch finden

- Erdkabel defekte Stelle finden

- Kabelmantel defekt im Erdreich

Kabelstörungen können ganz unterschiedliche Ursachen haben. Hier nur ein paar Beispiele :

  • nicht fachgerechte Verbindungsstelle ( Kabelmuffe )
  • nicht fachgerechte Verlegung ( Beschädigungen durch Steindruck )
  • Kabelmantelbeschädigungen bei Baggerarbeiten
  • Kabelmantelbeschädigungen durch Bohr und Einschlagarbeiten von Pfählen
  • Überspannungsschäden nach Blitzeinschlag

Es gibt noch viele andere Störursachen, die nicht alle erwähnt werden können.

Da ein in die Erde verlegtes Kabel nicht einsehbar ist, können solche Fehlerstellen nicht sofort von außen gesehen werden. Nur durch unsere Kabelmesswerkzeuge ist eine Lokalisierung der Fehlerstelle, ohne riesige Flurschäden zu verursachen, möglich .

Bei einer Anlage mit mehreren Kabelstörungen ist eine Abschnitsweises Störungsbeseitigung ratsam bzw auch nur möglich.


In folgenden Bereichen sind wir immer wieder mit Kabelortung und Kabelstörungsbeseitigungen beschäftigt:

  • Privatkundenanlagen
  • Golfplätze
  • Sportplätze
  • Industrieanlagen und Parkplätze
  • öffentliche Straßenbeleuchtung
  • Energieversorger
  • Bahnanlagen
  • Elektroinstallateure ( in Kolegialler zusammenarbeit )


Kabelfehler treten nicht nur im Erdreich auf. Da in vielen Bereichen der Gebäudetechnik ähnliche Fehler auftreten die schwer zu lokalisieren sind , haben wir auch hier schon beträchtliche Erfolge zu verzeichnen.

Ausser Kabelstörungen zu suchen , werden von uns auch Kabeltrassen ausgemessen und in Zeichnungen übernommen.

Für weitere Fragen und bei Störungen nehmen Sie bitte zu uns Kontakt auf!

In der Anlage ein wenig Wissenswertes zum Thema Kabelortung und Kabelfehlersuche. 

Im Kabelnetz wird erst eine Grobmessung mit dem Laufzeitmeßgerät vorgenommen . Nach dem die etwa Entfernung der Störstelle festgestellt wurde, erfolgt die örtliche Einmessung der Fehlerstelle durch Kreuzweises abgehen mit der Rahmenantenne.

In einem weit Verzweigtem Kabelnetz , können eine Menge Störfelder auftreten die erst durch mehrfaches Anmessen ausgeschlossen werden können.

Kabelstörungssuche in einem Güterbahnhof als erstes wurde die Kabeltrasse ermittelt. Um die Fehlerstelle schneller finden zu können ist der Streckenverlauf des Kabels mit Farbe makiert worden. Damit nun die etwaige Fehlerstelle schneller erreicht wird erfolgte zwischen Zeitlich noch eine Entfernungsmessung mit dem Laufzeitmeßgerät. Erst danach erfolgte die Ortung des Kurzschlusses der Kabeltrasse. Die Fehlerstelle wird anschließend makiert, und für die Reparatur Kentlich gemacht.



Punktgenaue Ortung von Kabelfehlern

Das Kabel einer Parkplatzleuchte wurde nicht Fachgerecht verbunden.

 

Die Verbindungsmuffe ist mit Wasser vollgelaufen.

 

Reparaturstelle nach dem Setzen von Hinweißschildern zu sehen.



Grundlagen der Laufzeitmesstechnik und Ortungstechnik

Schnelle und einfache Messungen von:

  • unterbrochenen Leitern
  • Beschädigungen von Aderisolierungen
  • Wasserschäden
  • getrennten Anschlüssen
  • Umbiegungen (Koax)
  • zerstörten Kabeln
  • Kurzschlüssen oder außer Betrieb gesetzten Leitern
  • schlechten und unbekannten Spleißstellen

Prinzip der Laufzeitmessung



Was ist die Impedanz ?

Ist der Abstand zwisc hen den Leitern immer  gleich,so hat das Kabel über den gesamten Verlaufdie gleiche Impedanz.

Irgendeine Veränderung zwischen den metallischen Leiter(z. B. eine Druckstelle) ruft eine Veränderung der Impedanz hervor.



Bestimmte Kabel und Leitungen aktiv orten

Bei der aktiven Ortung gibt es drei unterschiedliche Arten der Ankopplung, die wir in der Praxis vor Ort häufig einsetzen.
Bei der aktiven Ortung ist es möglich die exakte Verlegetiefe zu bestimmen.

1.) Galvanische (direkte) Ankopplung

Bei dieser Methode wird eine leitende Verbindung zwischen den zu ortenden Zielkabel und dem Sender hergestellt. Dieses ist auch die beste Methode einen Leiter zu besenden. Um den Signalstromkreis zu schließen, muss eine eigene Erde über einen Erdspieß hergestellt werden.
(siehe hierzu auch die Abbildung oben)

2.) Induktive  (indirekte) Ankopplung

Bei dieser Methode wird der Sender über den zu messenden Kabel gestellt. Nachteil ist, dass andere Kabel auch besendet werden und es dadurch zu falschen Interpretationen kommen kann.

3.) Ankopplung mit der Sendezange

Für Kabel die unter Spannung stehen, bietet sich die Ankopplung mit der Sendezange an. Nachteil ist aber auch hier, dass bei parallel verlaufenden Kabel das Signal mit auf die anderen Kabel übertragen wird. Sie unterscheiden sich dann durch die Signalhöhe.


Passive Ortung

Gerade bei Bauarbeiten im Feigelände stellt sich dem Bauherrn die Frage, wo Kabel und Leitungen verlaufen. Hier bietet sich eine passive Ortnung als Problemlösung an. Hierbei wird mit einem Empfänger der Bereich abgegangen und geprüft, ob Stromsignale empfangen werden.


Auslesen von Kabelbündeln

In der Praxis kommt es häufig vor, dass in einem Kabelgraben mit mehreren gleichen Kabeln eines bearbeitet werden soll. Um das richtige Kabel zu bearbeiten, muss dieses erst indentiviziert werden. Dieses geschieht durch eine Kabelausleseantenne.


Orten von nicht-metalischen Rohren und Kanäle

Oft stellt sich das Problem der Ortung von Rohren und Kanälen. Hierfür haben wir kleine, autarke Sender, die wir mit einer Glasfaserspirale in das Rohr einbringen. Das Signal der leistungsstarken Sonde kann sogar noch aus einer Tiefe von 15 Metern empfangen werden.


Einsatzorte

Haben Sie ein Kabelproblem, so nehmen Sie umgehend Kontakt zu uns auf. Hier ein kleiner Überblick wo wir in der Vergangenheit tätig waren.
Ruhrgebiet, Niedersachsen, Emsland, Friesland, Lüneburger Heide, Schleswigholstein, Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Hessen, Rheinland Pfalz

Die Liste könnten wir jetzt noch um ein vielfaches ergänzen

Düsseldorf - Trassenfeststellung im Wasserschutzgebiet
Unna - Kabelprüfung und Störstellen ermittlung in einer Wohnsiedlung
Dortmund - Kabelstörung Straßenbeleuchtungsnetz
Bad Oeynhausen - Kabelstörung im Schulzentrum ermittelt
Hannover - Trassenortung auf dem Gelände der FH Hannover
Minden - Kabelstörung in Gleisanlagen der MKB ermittelt
Berlin - Kabelstörung im Schulzentrum für das BA Spandau ermittelt
Osnabrück - Kabelstörung auf dem Gelände der Deutschen Post ermittelt
Köln - Kabelstörung im Schulzentrum Chorweiler ermittelt
Bonn - Kabelstörung im Privatgarten ermittelt
Weiterstadt - Kabelstörung einer Pharmahandlung ermittelt
Kaiserslautern - Kabelstörung einer Pharmahandlung ermittelt
Bielefeld - diverse Kunden im Toranlagenbereich
Lemgo - diverse Kabelortungen auf dem Gelände einer sozialen Einrichtung
Bremen - Kabelstörung in Parkanlage geortet
Hamburg - Kabelstörung einer Pharmahandlung ermittelt
Delmenhorst - Kabelstörung einer Pharmahandlung ermittelt
Schwerin - Kabelstörung auf dem Parkplatz eines Einkaufzentrums ermittet
Suhl - Kabelstörung auf dem Parkplatz eines Einkaufzentrums ermittelt
Haselünne - Kabelstörung eines Getränke Zentrallager ermittelt
Coppenbrügge - Kabelstörungen Straßenbeleuchtungsanlage
Paderborn - Kabeltrassierung im Windpark Asseln
Bielefeld - Kabelstörung in der JVA Sennestadt
Rietberg - Kabelstörung im Photovoltaikpark Westerwiehe
Verden - Kabeltrassenortung auf dem Wasserwerksgelände in Achim
Wunstorf - Ortung einer Kabeltrasse und Kabelstörung auf dem Militärflugplatz
Wagenfeld - Kabelstörung einer Industrieanlage geortet, Leitungstrassen im Windpark trassiert
Lehmförde - Kabelstörung einer Industrieanlage geortet
Diepholz - Kabelstörung eines Gewerbehofes geortet
Rahden

- Kabelstörung im Klinkbereich geortet

Rheinberg - Kr.Wesel - Trassenortung Pipeline Ethanol Antwerpen

Diepenau  - Kr. Nienburg   Kabelstörung Sportplatzbeleuchtungsanlage geortet und trassiert

 Kempten  Allgäu                  Kabelstörung Parkplatzbeleuchtung Hornbach geortet


Elektro Krato GmbH

Zwetschenstraße 16
32339 Espelkamp
      
Telefon:    05772 / 5287
Telefax:    05772 / 29850
URL:    www.elektro-krato.de
E-Mail    elektro-krato@t-online.de

Geschäftsführer:    Uwe Krato
Steuernummer:    331 / 5707 / 0270 Finanzamt Lübbecke
Handelsregister:    HRB 9205 Amtsgericht Bad Oeynhausen